Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die Spielregeln für Ihren TraktorausflugSchilderwald

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Geschäfte der

Oldtimer-Traktor-Vermietung
Inh. Michael Strobel
Rindegger Weg 4
87484 Nesselwang

im folgenden „OTV“ genannt.

Vertragssprache ist deutsch, es kommt nur in Deutschland gültiges Recht zur Anwendung. UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

Es gelten die im Internet und am Firmensitz veröffentlichten AGB und Preise zum Zeitpunkt der Bestellung/Buchung. Der Kunde kann sich nicht auf Aussagen von Dritten oder veraltete Veröffentlichungen berufen. Mit Erscheinen der jeweils neuesten Fassung verlieren alte Versionen ihre Gültigkeit. Die OTV ist nicht verantwortlich, wenn der Kunde die ihm übermittelten AGB nicht liest oder nicht versteht.

Die Vertragsbedingungen können auch nach Vertragsabschluß angepaßt werden, falls dies aufgrund technischer, rechtlicher, behördlicher oder versicherungsseitiger Auflagen erforderlich wird.

Die OTV überläßt dem Mieter für die Mietdauer das Fahrzeug zum Zweck einer Ausflugsfahrt auf öffentlichen Straßen und Wegen. Im Preis enthalten sind alle Betriebsstoffe, Kfz-Haftpflichtversicherung und die Einweisung eines Fahrers zusätzlich zur Mietzeit. Mehrere Fahrer sind erst ab 3 Stunden Mietzeit möglich. Die Mietzeit beginnt mit Abschluß der Einweisung des ersten Fahrers.

Als Sicherheit fordert die OTV die Vorlage einer Kreditkarte, EC-Karte oder eine Kaution von 300.- EUR in bar.

Buchung, Zustandekommen des Vertrages, Rücktritt

Angebote der OTV sind grundsätzlich freibleibend. Die OTV kann Vermietaufträge ohne Nennung von Gründen ablehnen. Die genannten Preise sind Endverbraucherpreise und aufgrund der Kleinunternehmerregelung nach §19 UStG umsatzsteuerfrei.

Die Buchung muss persönlich vor Ort oder per Buchungsformular im Internet vorgenommen werden.

Buchungen sind nur gültig, wenn sie von der OTV bestätigt wurden und im Buchungskalender auf www.traktorausflug.de/terminkalender eingetragen sind. Der Kunde wird in der Buchungsbestätigung zur Kontrolle im Terminkalender aufgefordert. Unstimmigkeiten aus fehlerhaften Kalendereinträgen gehen somit zu Lasten des Kunden.

Mit Bestätigung der Buchung durch die OTV (auch mündlich) schließt der Kunde einen bindenden Vertrag. Der Termin kann bis einschließlich des 10. Tages vor dem gebuchten Termin kostenfrei storniert werden. Eine Terminverschiebung gilt als Stornierung. Die gesetzlichen Bestimmungen des Fernabsatzes kommen für die Buchung eines Termines nicht zur Anwendung. Sie haben daher kein Widerrufsrecht.

Die OTV hat Anspruch auf 80 % des Mietpreises als pauschalen Schadenersatz:
– im Falle des Nichterscheinens, der unterlassenen Stornierung, der ungültigen Stornierung
– wenn kein gültiger Führerschein vorgelegt werden kann
– wenn kein geeigneter Fahrer gestellt werden kann
– wenn der Mieter und/oder der/die Fahrer mehr als 15 Minuten zu spät erscheinen und daher die Einweisung nicht im geplanten Zeitablauf erfolgen kann

Im Falle einer Schadenersatzforderung hat der Kunde die Möglichkeit, der OTV einen geringeren Schaden nachzuweisen.

Der Mieter hat keinen Anspruch auf kostenlose Stornierung wegen Krankheit oder sonstiger Umstände, die nicht im Verantwortungsbereich der OTV liegen. Eine Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.

Gutscheine einlösen

Gutscheine verfallen 3 Jahre nach Ablauf des Erwerbsjahres und sind nur bei persönlicher Anwesenheit oder schriftlich vorgelegter Zustimmung des eingetragenen Inhabers übertragbar. Eine Verlängerung um 1 Jahr ist innerhalb des ersten Jahres nach dem Verfallsdatum gegen Zahlung von 30% des aktuellen Preises möglich. Dies ist eine freiwillige Leistung, auf die kein Rechtsanspruch besteht.

Die Aufteilung eines Gutscheines auf mehrere Termine oder Fahrzeuge ist nicht möglich.

Schlechtwetterklausel

Ist eine Fahrt bei Außentemperaturen unter 10 °C oder Dauerregen unzumutbar, kann der Mieter bis spätestens 1 (eine) Stunde vor dem gebuchten Termin einen Ausweichtermin vereinbaren. Ist ein Ausweichtermin z.B. aufgrund von anhaltend schlechtem Wetter innerhalb der Urlaubszeit unmöglich, kann der Mieter vom Vertrag kostenfrei zurücktreten. Die Schlechtwetterklausel kann nur nach vorheriger Rücksprache mit der OTV in Anspruch genommen werden.

Der Mieter kann frühestens am Vortag des Termins ab 16 Uhr absagen, wenn mehrere Wetterdienste und das Niederschlagsradar übereinstimmend Dauerregen bzw. Kälte vorhersagen.

Bei Nichterscheinen zum gebuchten Termin ohne vorherige Rücksprache oder bei einer Absage kürzer als 1 Stunde vor dem Termin gilt die Fahrt als nicht angetreten (pauschaler Schadenersatz 80% des Mietpreises).

Eine vom Mieter aus Gründen, die nicht im Verantwortungsbereich der OTV liegen, abgebrochene Fahrt berechtigt nicht zur Mietpreisminderung oder -erstattung.

Bei Schneefall, Glättegefahr, Salz(resten) auf den Straßen oder Temperaturen unter 5°C finden keine Fahrten statt. Dennoch muss der Mieter den Ausfall des Termines mit der OTV abklären.

Bedingungen für Fahrer und Beifahrer

Weder Fahrer noch Beifahrer dürfen unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen. Alkoholhaltige Getränke dürfen nicht mit an Bord des Fahrzeugs genommen werden.

Der Mieter muss für jedes gemietete Fahrzeug ein funktionsfähiges Mobiltelefon bereithalten.

Stellt sich bei der Einweisungsfahrt heraus, dass der Fahrer mit der Bedienung des Fahrzeugs überfordert ist (z.B. Pedale verwechselt, ohne Kupplung schaltet oder anhält, den Traktor wiederholt steigen läßt oder abwürgt etc.) und kann er keinen geeigneten Ersatzfahrer stellen, ist die Fahrt beendet und die OTV hat Anspruch auf 80% des Mietentgeltes als pauschalen Schadenersatz.

Der Gutscheininhaber hat keinen Anspruch darauf, selber zu fahren, wenn er sich bei der Einweisung als ungeeignet erweist. Ein Ersatzfahrer kann vom Mieter gestellt werden und muss zu Lasten der Mietzeit eingewiesen werden.

Die Routen sind Vorschläge, die für durchschnittliche Fahrer gut beherrschbar sind. Der Fahrzeugführer ist jedoch selbst verantwortlich für die Wahl der Fahrtstrecke, seine Sicherheit, die der Mitfahrer und der Mietsache.

Es ist ausdrücklich untersagt, bergab im Leerlauf oder ausgekuppelt (also ohne Motorbremse) zu rollen. Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit (= Überdrehen des Motors) gilt als grobe Vertragsverletzung und begründet im Schadensfall eine unbeschränkte Haftung des Mieters.

Generelle Anforderungen an Fahrer: Der Fahrer muss mindestens das 25. Lebensjahr vollendet haben, mindestens 5 Jahre ununterbrochen im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und körperlich und geistig zum Führen des Fahrzeugs geeignet sein. Das Höchstalter beträgt 70 Jahre. Aktuelle Erfahrung und das Beherrschen von Schaltgetrieben sowie gute Beherrschung der deutschen Sprache sind zwingende Voraussetzung.

Anmieten von Traktoren: Der Fahrer benötigt die Fahrerlaubnisklasse 3 oder B für PKW. Mindestkörpergröße des Fahrers: 1,65 m. Höchstgewicht des Fahrers: 100 kg. Die seitlichen Sitzbänke auf den Kotflügeln dürfen mit max. 80 kg belastet werden. Mitfahrende Kinder müssen das 6. Lebensjahr vollendet haben. Im Zweifelsfall muß ein Altersnachweis erbracht werden können.

Die Traktoren werden für bis zu 3 durchschnittliche Erwachsene angeboten. Die OTV ist nicht verantwortlich, wenn Mieter auf dem Traktor nicht ausreichend Platz finden. Die Informationen über das Platzangebot sind auf den Internetseiten zu den einzelnen Fahrzeugen angegeben.

Anmieten des Tuk-Tuks: Der Fahrer muss Moped- oder Motorraderfahrung haben (Kuppeln mit der linken Hand, Drehgriffschaltung). Der Fahrer und bis zu 3 Beifahrer dürfen inklusive Ausrüstung zusammen nicht mehr als 245 kg wiegen. Kinder müssen über 25 kg wiegen, da sie nur mit dem Beckengurt gesichert werden können. Hat der Fahrer die Führerscheinprüfung bis einschließlich 18.1.2013 absolviert, benötigt er die PKW-Fahrerlaubnis Klasse B oder 3. Bei Prüfungsdatum 19.1.2013 oder später benötigt er die Motorradklasse A1 oder höher (A2, A).

Haftung

Bei Beschädigungen am Fahrzeug oder selbstverschuldeten Unfällen haftet der Mieter mit einer Selbstbeteiligung von 300.- EUR. Der Mieter haftet unbeschränkt für alle Park- und Verkehrsübertretungen sowie für Schäden die er durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit, Alkohol- oder Drogeneinwirkung herbeigeführt hat sowie für Schäden durch einen nicht im Mietvertrag aufgeführten Fahrer. Begeht der Fahrer Unfallflucht oder fährt abseits von öffentlichen Straßen haftet er ebenfalls uneingeschränkt. Im übrigen gelten die Bestimmungen der gesetzlichen Haftung.

Als grobe Fahrlässigkeit gilt beispielsweise:
– Mißachtung von Vorfahrtsregeln
– Das Überfahren einer roten Ampel
– Überhitzung der Bremsen durch Fahren mit angezogener Handbremse oder Dauerbremsen bergab
– Fehlbedienung des Fahrtrichtungsanzeigers
– Überdrehen des Motors

Für den Schadenfall (Unfall, Diebstahl, sonstige Beschädigungen oder Defekt) ist der Mieter verpflichtet, die OTV unverzüglich und umfassend zu informieren. Grundsätzlich ist ein Unfallbericht mit Namen und Anschrift sämtlicher beteiligter Personen und etwaiger Zeugen sowie Kennzeichen aller beteiligter Fahrzeuge zu erstellen. Ein Formular befindet sich bei den Fahrzeugpapieren. Eine polizeiliche Aufnahme des Unfalls muss veranlasst werden. Der Fahrer darf keine Schuldanerkenntnisse abgeben! Diebstahl (auch von Teilen) oder sonstige Beschädigungen des Fahrzeuges müssen unverzüglich polizeilich zur Anzeige gebracht werden.

Die OTV haftet nicht für Schäden aus dem Gebrauch der Mietsache, soweit nicht grobe Fahrlässigkeit bzw. Vorsatz ihrerseits vorliegt. Insbesondere haftet die OTV nicht für Nichterfüllung des Vertrages, sofern diese aus einem Defekt, einem Unfall des Fahrzeuges oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen wie z.B. Krankheit des Vermieters oder einem ungeeigneten Fahrer entsteht oder auf Dritte oder örtliche Gegebenheiten zurückzuführen ist (z.B. Straßensperren, Umleitungen, Stau).

Die Fahrzeuge haben offenliegende Schmierstellen, an denen man sich und seine Kleidung beschmutzen kann. Eine Haftung hierfür übernimmt die OTV nicht.

Jede überzogene angefangene halbe Stunde kostet 15 EUR. Ein Nachmieter könnte vom Vormieter zusätzlichen Schadenersatz verlangen, wenn dieser nicht rechtzeitig das Fahrzeug zurückbringt.

Abweichende Bedingungen für das Anmieten von Pedelecs: Fahrer mindestens 15 Jahre alt, max. 85 kg schwer, Mieter volljährig. Kaution 300.- € in bar pro Fahrzeug, sofern nicht gleichzeitig ein Traktor oder die Ape angemietet werden. Bei Wohnsitz im Ausland zusätzlich Hinterlegung von Fahrzeugschlüsseln, Führerschein oder ähnlichem. Für die Fahrzeuge bestehen keinerlei Versicherungen, der Mieter haftet vollumfänglich für sämtliche Schäden und Verluste.

Nachzahlung bei Überschreitung der Mietzeit: 5 € pro angefangene halbe Stunde, außer bei unverschuldeten Defekten oder leerem Akku.

Gutscheine und Waren im Fernabsatz (Versand)

Sofern Sie eine Ware nicht direkt bei mir vor Ort kaufen, fällt dieser Erwerb unter die gesetzlichen Bestimmungen des Fernabsatzes und Sie haben ein Widerrufsrecht. Gutscheine werden extra nach Ihrer Bestellung angefertigt, sind personalisiert und können nicht zurückgegeben werden. Sie haben kein Widerrufsrecht. Blankogutscheine werden nicht ausgestellt.

Mit erfolgreichem Ende des Bestellvorgangs geben Sie ein bindendes Vertragsangebot ab. Ihre Bestellung bestätigen wir umgehend und informieren Sie dabei in Textform über Ihr Widerrufsrecht. Die Bestätigung der Bestellung gilt noch nicht als Annahme Ihres Angebotes. Der Vertrag kommt erst mit Übersendung einer Auftragsbestätigung bzw. dem Versand der Ware zustande.

Für den Versand von Sachen fallen Versandkosten je nach Gewicht an. Diese sind bei jedem Artikel angegeben und gelten für den Einzelversand. Bestellen Sie mehrere Artikel, werden diese möglichst zusammen versandt, weshalb die tatsächlichen Versandkosten geringer sein können. In der Natur der Sache liegt, dass diese erst ermittelt werden können, wenn alle Artikel im Warenkorb liegen. Bis zum Absenden der Bestellung können Sie jederzeit abbrechen (z.B. durch Schließen des Browserfensters).

Nachfolgend informieren wir Sie über Ihr Widerrufsrecht für Verbraucher:
Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Oldtimer-Traktor-Vermietung Strobel, Inh. Michael Strobel, Rindegger Weg 4, 87484 Nesselwang, Telefonnummer: 08361/1324, E-Mail-Adresse: kontakt@traktorausflug.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.traktorausflug.de/widerrufsformular elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

-zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

-zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

-zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;

-zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

-zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

-zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;

-zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Gewährleistung

Für von mir gelieferte Neuwaren erhalten Sie 2 Jahre Gewährleistung, bei Gebrauchtwaren 1 Jahr. Bei berechtigten Reklamationen versuche ich vorrangig, einwandfreie Ersatzware zu liefern. Ist dies nicht möglich, können Sie vom Vertrag zurücktreten.


Externe Angebote

Ich bin kein Reiseveranstalter und vermittele keine Leistungen Dritter und hafte daher auch nicht für deren Angebote wie z.B. Öffnungszeiten der Gasthöfe oder Stattfinden von Veranstaltungen (z.B. Sennereibesichtigung).

Hinweis auf OS-Plattform

Über nachstehenden link gelangen Sie zur Plattform der EU-Kommission zur Beilegung von Online-Streitfällen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen oder Teilen davon berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.